Vielen Dank an alle Einsatzkräfte!

Gestern gab es einen Gefahrstoffunfall auf dem Gelände eines Gewerbebetriebs in Morsbach-Lichtenberg. Dort war neben der Feuerwehr der Gemeinde Morsbach und der Feuerwehr Reichshof auch der Rettungsdienst vor Ort. Parallel kam es zu einem Gefahrgutunfall in einer Schule im Märkischer Kreis. Dort unterstütze Oberberg mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug.

Einsatzzentrale Rettungsdienst OBK, Blick auf eine Reihe Monitore

Durch die zeitgleich stattfindenden Ereignisse waren viele Rettungsmittel des Rettungsdienstes für längere Zeit gebunden. Deshalb forderte die Kreisleitstelle Unterstützung durch das Deutsches Rotes Kreuz Oberberg und den Malteser Hilfsdienst an. 13 Ehrenamtliche und ein Notarzt des DRK halfen mit fünf Fahrzeugen. Die Malteser Engelskirchen entsendeten vier Ehrenamtliche und stellte zwei Fahrzeuge bereit.
Die ehrenamtlichen Kräfte besetzten unter anderem die Rettungswachen Radevormwald und Bielstein sowie Standorte der Hilfsorganisationen, von wo aus sie mehrere Notfalleinsätze im Tagesgeschäft absolvierten. Durch diese Mithilfe war die rettungsdienstliche Versorgung im Kreisgebiet jederzeit sichergestellt.

Wir bedanken uns bei allen, die gestern im Einsatz waren!

Wir sind der Meinung – das war SPITZE!

Teile diesen Inhalt: