Antrag: Regelung der „Kampfhundesteuer“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
meine Damen und Herren,

nach nochmaliger Diskussion mit Haltern der in unserer Satzung zur Hundesteuer als gefährliche Hunderassen eingestuften Hunderassen, stellen wir den Antrag, Besitzern von diesen Hunderassen, die Steuern nicht zu erhöhen, da es unserer Meinung nach nicht zumutbar ist, das die jetzigen Besitzer ihre Hunde evtl. abschaffen müssen, weil die Steuern nicht bezahlt werden können und diese Hunde evtl. ins Tierheim gebracht werden müssten.

Wir stellen daher den Antrag, dass nur die Neuanschaffung eines Hundes dieser Kategorie von der Erhöhung der Hundesteuer betroffen sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Vogel
Fraktionsvorsitzende

Teile diesen Inhalt: