Asch: Land finanziert 3000 neue Stellen in Kindertagesstätten

Zur laufenden Umsetzung des Kinderbildungsgesetzes erklärt Andrea Asch MdL, kinder- und familienpolitische Sprecherin:

„Die Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen können sich freuen. Die rot-grüne Landesregierung hat Zuwendungsbescheide an die 183 Jugendämter verschickt, mit denen landesweit 3.000 neue Vollzeitstellen für Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger geschaffen werden können.

Diese Stellen werden allein vom Land finanziert. Es handelt sich um Geld für Personal, das zusätzlich zu den Erzieherinnen und Erziehern im Bereich der Betreuung von Kindern unter drei Jahren eingesetzt werden kann.

Die Kommunen und Kindergartenträger sind aufgefordert, das Geld möglichst schnell für die neuen Stellen einzusetzen.

Rot-Grün leistet damit einen wesentlichen Beitrag für eine gute Qualität in der frühkindlichen Bildung. Denn ein besserer Personalschlüssel ist Grundvoraussetzung für mehr Qualität.“

Teile diesen Inhalt: