Japan: Badespaß am Strahlenstrand

In dieser Saison hat rund 40 Kilometer von Fukushima entfernt erstmals wieder der Strand von Yotsukura geöffnet. Jeden Tag kommen um die 1.000 Menschen zum Baden. 300 Tonnen radioaktiv kontaminiertes Wasser strömen täglich in den Ozean. Fischen darf man entlang der Küste nicht, Schwimmen aber sehr wohl. Die Behörden werben sogar für den Strand:

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/ndr/2013/japan-176.html

Teile diesen Inhalt: