Parole: Morsbach nach vorne bringen

Der Auftakt geriet jedenfalls schon mal harmonisch: Als sich am Dienstag der neue Morsbacher Gemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung versammelte, hatte die Atmosphäre ein bisschen was vom ersten Schultag nach den großen Ferien.

Zehn neue Gesichter begrüßte der alte und neue Bürgermeister Jörg Bukowski im Rund des Gremiums. Die wurden zusammen mit den 16 Veteranen – der Rat tagt fürderhin nur noch 26-köpfig – von Bukowski eingeführt und feierlich verpflichtet.

Der Bürgermeister selbst musste seinen Diensteid nicht erneut leisten, weil dieser qua Gesetz Bestand hat. Er betonte in einer kurzen Ansprache, dass er sich eine gute Zusammenarbeit im Rat wünsche und rief die 26 gewählten Volksvertreter auf, daran zu arbeiten, „Morsbach nach vorne zu bringen und zu entwickeln“.

Bukowski begrüßte es ausdrücklich, dass der Rat in Alters- und Geschlechtsfragen breit aufgestellt ist: „Hier sind Jahrgänge zwischen 1944 und 1991 vertreten“, sagte er, „jüngstes Ratsmitglied ist mit 22 Jahren Philipp Solbach. Angelika Vogel ist mit 69 die Älteste.“ Außerdem freute er sich über den gestiegenen Anteil an Politikerinnen: „Im letzten Rat hatten wir unter 32 Mitgliedern vier Frauen, jetzt sind es sechs von 26. Das ist eine Steigerung von 13 auf 23 Prozent, aber da ist noch Luft nach oben.“

Ansonsten hatten die im Rat vertretenden Parteien im Vorfeld der Sitzung die eigentliche Arbeit erledigt. So gab es zur Wahl der Bürgermeister-Stellvertreter nur eine Liste, über die in geheimer Wahl abzustimmen war. Wenig überraschend traf der Vorschlag Karl-Heinz-Schramm (SPD, 1. stellvertretender Bürgermeister) / Lothar Schuh (CDU, 2. stellvertretender Bürgermeister) auf einstimmige Zustimmung (bei zwei Enthaltungen).

Die Bildung und Besetzung der Fachausschüsse, über die sich die örtliche Politik ebenfalls bereits verständigt hatte, war entsprechend nur noch Formsache und rief weder Widerspruch noch Diskussionsbedarf hervor.

Der Bürgermeister sitzt automatisch dem Haupt- und Finanzausschuss vor. Weitere Vorsitzende: Bau- und Umweltausschuss Markus Diederich, CDU (Stellvertreter: Dominic Schneider, SPD); Schul- und Sozialausschuss Marko Roth, BfM (Stellvertreterin: Bernadette Reinery-Hausmann, Grüne). Betriebsausschuss: Rolf Petri, SPD (Stellvertreter: Lothar Schuh, CDU). Rechnungsprüfungsausschuss: Heike Lehmann, CDU (Stellvertreter: Reinhold Schuh, SPD.)

 

Ratsmitglieder

 

RATSMITGLIEDER (26)

CDU: Cornelius Boddenberg, Saskia Bredenfeld, Markus Diederich, Tobias Holschbach, Heike Lehmann, Peter Roth (Fraktionsvorsitzender), Monika Schneider, Lothar Schuh (2. stellv. Bürgermeister), Peter Wagener.

SPD: Wolfgang Kreft, Rolf Petri (Fraktionsvorsitzender), Martina Schmidt, Dominic Schneider, Tobias Schneider, Karl-Heinz Schramm (1. stellv. Bürgermeister), Reinhold Schuh.

BfM: Marko Roth, Jan Schumacher, Philipp Solbach, Klaus Solbach

(Fraktionsvorsitzender), Thomas Stangier.

UBV/UWG: Reiner Borbones (Fraktionsvorsitzender), Dieter Schumacher.

Grüne: Bernadette Reinery-Hausmann, Angelika Vogel (Fraktionsvorsitzende).

FDP: Heiko Förtsch.

Bürgermeister: Jörg Bukowski.

Bericht von TORSTEN SÜLZER, OVZ vom 26.06.2014

Teile diesen Inhalt: