Priggen: Lindner will nur vom atompolitischen Desaster der Bundesregierung ablenken

Zu der Behauptung des FDP-Generalsekretärs Christian Lindner, das Kraftwerk Datteln könne auf Beschluss der rot-grünen Koalition in Düsseldorf nicht in Betrieb gehen, erklärt Reiner Priggen MdL, Fraktionsvorsitzender:

„Lindner redet in der Energiepolitik – wie üblich – dummes Zeug. Damit will er nur vom atompolitischen Desaster der Bundesregierung ablenken.

In NRW befinden sich sechs Kohlekraftwerke im Bau, die alle in den nächsten zwei Jahren in Betrieb gehen werden. Planungen für sechs große Gaskraftwerke werden intensiv vorangetrieben. Der Bebauungsplan für ein Kohlekraftwerk ist während der CDU/FDP-Regierung in NRW gerichtlich gescheitert.

Lindners Versuch, von der eigenen politischen Verantwortung abzulenken, ist durchschaubar und angesichts der Katastrophe in Japan eher peinlich.“

Teile diesen Inhalt: